Standort 9: Aussichtspunkt Dobra Voda

Wir stehen nun vor einem Gneisfelsen, der ca. sieben Meter über der Geländeoberfläche herausragt und den Besuchern einen interessanten Rundblick bietet. Beachtenswert ist insbesondere die Tatsache, dass sich dieser Gneisfelsen geologisch von den Felsen in der Umgebung, die größtenteils Granitfelsen sind, unterscheidet.

Kurios ist auch die ursprüngliche deutsche Bezeichnung Schnuppstein, für die niemals ein geeignetes tschechisches Äquivalent gefunden wurde, und deshalb trägt der Felsen heute ganz einfach den Namen Aussichtspunkt. Der frühere Name hing mit dem Spitznamen des Grundstückbesitzers, des Bauern Karl Neumann, genannt Schnuppkarl, zusammen, der für seine Vorliebe für das Schnupfen von Tabak bekannt war.

Im Jahre 1902 erwarben sich die Mitglieder der Jablonecer Sektion des Deutschen Gebirgsvereins Verdienste dabei, den Gipfel zugänglich zu machen. Gleichzeitig wurde der Aussichtspunkt durch ein Metallgeländer gesichert. Ursprünglich sollte hier sogar ein Aussichtsturm stehen, allerdings wurde dieses Vorhaben nie realisiert.

Heute ist nicht mehr bekannt, wann das Christuskreuz verschwand, und wir wissen auch nicht, in welchem Jahr die vorhandene Metallleiter angebracht wurde, es ist allerdings wahrscheinlich, dass es sich um die Arbeit der Mitglieder des Bergrettungsdienstes Anfang der achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts handelt.

Die Rundsicht ist derzeit durch die gewachsene Vegetation etwas eingeschränkt, dennoch ist der Blick auf das Isergebirge und auf Jablonec nad Nisou immer wieder beeindruckend. Ganz in der Nähe, im Vordergrund oberhalb von Malé Vrkoslavice, befindet sich die restaurierte Gaststätte Petřín mit Aussichtsturm (Standort Nr. 7). Der durch eine schmale Schlucht zerklüftete Fels ist im Frühjahr besonders malerisch, wenn der Kirschbaum in voller Blüte steht, der den eigentlichen Felsen beträchtlich überragt.

Im Jahre 1995 wurde der Gneisfelsen bei Dobrá Voda (Gutbrunn) als bedeutsames Landschaftselement registriert und ist somit nach dem Natur- und Landschaftsschutzgesetz vor Beschädigung und Zerstörung geschützt. Im Gebiet um Jablonec gibt es weitere 15 bedeutsame Landschaftselemente, größtenteils handelt es sich um Wiesengesellschaften.

Fotogalerie - Standort 9

Mappe

 

Aussichtspunkt „bei Gutbrunn“

(630 m)
 
 
Hergestellt 22.6.2006 13:31:50 | gelesen 17582x | Petr Vitvar